Welche Art von Boden haben Sie?

Es ist wichtig, für einen gesunden Boden zu sorgen. Am besten gelingt dies, indem man den Boden so weit möglich sich selbst überlässt und natürliche Nährstoffe wie Humus und Kompost hinzufügt, um ein gesundes Bodenleben (wieder) her zu stellen. Es ist ratsam, dies bei Bedarf regelmäßig zu wiederholen. Auf diese Weise sorgen Sie für einen optimalen, gesunden Boden.

Um Ihren (Gemüse-) Gartenboden zu verbessern, können Sie Folgendes hinzufügen, je nach Beschaffenheit Ihres Bodens:

null

Leichter, sandiger Boden

Nicht genug Feuchtigkeit und Nährstoffe

Zur Verbesserung diesen Bodens Cytoplus und Kompost hinzufügen

null

Schwerer Lehmboden

Zu wenig Luft und zu viel Feuchtigkeit

Fügen Sie zur Verbesserung Ful-Humix und groben Sand hinzu

null

Saurer Torfboden

Zu sauer und zu wenig Struktur

Fügen Sie zur Verbesserung TM-7 und Kalk hinzu

null

Gewöhnlicher Gartenboden

Nicht genug Nährstoffe

Zur Verbesserung diesen Bodens Cytoplus hinzufügen

Auf welche Weise verbessert Huminsäure Ihren Boden?

Ein fruchtbarer Boden besteht aus gesundem Bodenleben und Huminsäure. Wenn Sie Ihren (Gemüse-) Garten mit Huminsäure versorgen, hat das die folgenden Effekte:

  • null
    Eine bessere Bodenstruktur
  • null
    Wasser wird 4 bis 6 Mal besser zurückgehalten
  • null
    Die Pflanze hat einen besseren Zugang zu Nährstoffen und Wasser

Ein gesundes Bodenleben sorgt dafür, dass das Wasser leicht abfließen kann. Durch Anreicherung mit Humus stellen Sie wiederum sicher, dass das Wasser erhalten bleibt. Auf diese Weise sorgen Sie für eine optimale Regulierung des Wasserhaushalts in Ihrem Boden.

Wie entsteht Huminsäure

Humus (eine organische Substanz) befindet sich in der obersten Schicht des Bodens und ist sehr fruchtbar. Da man unter Humus verschiedene organische Substanzen versteht, wird auch der Sammelbegriff “Humussubstanzen“ verwendet. Die Bildung von Humus ist ein sehr langsamer Prozess, viel langsamer als beispielsweise die Zersetzung von Pflanzenresten (in geringerem Maße Reste tierischen Ursprungs), bei denen Kompost gebildet wird. Es dauert mindestens 6-12 Monate, um eine humusähnliche Substanz wie Kompost herzustellen, aber in der Natur dauert es viel länger, eine Humusschicht zu bilden. Die Bildung und Lage einer Humusschicht ist wichtig für deren Qualität. Die Humusschicht, die wir für unsere Produkte verwenden, ist mehr als 40 Millionen Jahre alt und hat sich in einer Süßwasserquelle gebildet, die von Natur aus viel reiner ist als eine Salzwasserquelle.

Auf welche Weise hilft Fulvosäure Ihren Pflanzen?

Wenn Sie Ihrem Boden Humus hinzugefügt haben, gibt es eine andere organische Substanz, die Sie nicht vergessen sollten: Fulvosäure. Fulvosäure transportiert die Nährstoffe vom Boden in die Pflanzen und entfernt außerdem Schwermetalle aus den Pflanzen. Ein gesunder Boden ist die beste Grundlage für alles, was Sie in Ihrem (Gemüse-) Garten anbauen. Sie können auf gesundem Boden bauen!

Diese Produkte optimieren Boden und Pflanzen